uwewiest



2. Ist für andere da, wenn sie gebraucht wird.

Sie kann gut unterscheiden, ob die Hilfe dem Selbstwertgefühl des anderen wirklich gut tut oder ob jemand durch ihre Hilfe im Grunde unselbständig und klein wird.

  1. Hilft, wenn jemand etwas braucht.

  2. Hat „ein Auge“ dafür, wenn es etwas zu tun gibt, wo sie sich leicht nützlich machen kann.

  3. Ist immer unaufdringlich zur Stelle, wenn „Not am Mann“ ist.

  4. Passt sich gut in eine Arbeitsgruppe, ein Team ein.

  5. Hilft mit dem eigenen Wissen aus, wenn jemand nicht weiter kommt.

  6. Unterstützt andere, ohne sie in ihren eigenen Möglichkeiten zu bremsen.

  7. Sieht, wann es besser ist, selber etwas zu tun oder jemandem den Vortritt zu lassen.

  8. Bleibt auch ein Freund, wenn jemand ins Abseits geraten ist.

  9. Übernimmt spontan Aufgaben, die allen zugute kommen.

  10. Hat ein Gespür dafür, dass jemand Hilfe braucht.

  11. Packt immer sofort mit an.

  12. Ist zur Stelle, wenn bei einer Aufgabe jemand ausgefallen ist.

  13. Hat einen Blick dafür, wenn jemand ein Problem nicht allein lösen kann.

  14. Wenn jemand einen Rat braucht, fällt ihr oft schnell etwas Gutes ein.

  15. Fühlt sich wohl, wenn sie helfen kann und verlangt keinen Dank.

  16. Hilft gern jemandem in Not, spürt aber, wenn sie jemand ausnutzen will.

  17. Wenn jemand einfach in Ruhe gelassen werden will, hilft sie, indem sie sich zurückzieht.

  18. Wächst bei Pannen und Schwierigkeiten über sich selbst hinaus.

  19. Hilft unaufdringlich aber wirksam.

  20. Denkt sowohl an andere als auch an sich.